Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

Station "Anna" versorgt altersmedizinische Patienten in Rheinbach

Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg lagert einen Teil seiner Geriatrie in das Malteser Gesundheitszentrum Rheinbach aus - wohnortnahe Versorgung für ältere und hochbetagte Patienten im Rhein-Sieg-Kreis

13.08.2014
Hell, freundlich und altersgerecht - der Stationsbereich wurde vollständig modernisiert, um den Bedürfnissen geriatrischer Patienten gerecht zu werden.
Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und Sozialarbeitern betreut die altersmedizinischen Patienten in Rheinbach unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Albert Lukas.
Hell, freundlich und altersgerecht - der Stationsbereich wurde vollständig modernisiert, um den Bedürfnissen geriatrischer Patienten gerecht zu werden.
Hell, freundlich und altersgerecht - der Stationsbereich wurde vollständig modernisiert, um den Bedürfnissen geriatrischer Patienten gerecht zu werden.
Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und Sozialarbeitern betreut die altersmedizinischen Patienten in Rheinbach unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Albert Lukas.
Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und Sozialarbeitern betreut die altersmedizinischen Patienten in Rheinbach unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Albert Lukas.

Helle, freundliche Zimmer, eine wohnliche Atmosphäre, historische Aufnahmen aus den 50er- und 60er Jahren - so präsentiert sich seit einigen Wochen das 2. Obergeschoss im Malteser Gesundheitszentrum Rheinbach. Hier, auf der Station "Anna" werden altersmedizinische Patienten des Malteser Krankenhauses Bonn/Rhein-Sieg spezialisiert und altersgerecht behandelt.

Lösung im Sinne der Patienten

Den Hintergrund für die Inbetriebnahme der Station erklärt Regionalgeschäftsführer Walter Bors: "Im Malteser Krankenhaus in Bonn führen wir umfangreiche Baumaßnahmen durch, die eine moderne und zeitgemäße Infrastruktur schaffen. Dazu verlegen wir ganze Bereiche innerhalb des Krankenhauses. Da wir hohe Patientenzahlen haben, fehlt uns der Platz für diese Umbauten im laufenden Betrieb." So sei die Idee entstanden, für die mehrere Jahre dauernden Bauarbeiten einen Teil der Krankenhausbetten nach Rheinbach zu verlagern, so Bors weiter. Dass die Wahl dabei auf geriatrische Betten gefallen sei, habe vor allem für die Patienten Vorteile: "Besonders für ältere Menschen im Rhein-Sieg-Kreis ist eine wohnortnahe stationäre Behandlungsmöglichkeit sinnvoll - die Anfahrtswege für Besucher sind nicht so weit und dadurch, dass wir Patienten direkt in Rheinbach aufnehmen können, entfallen auch längere Krankentransporte."
Interdisziplinäres Team für hohe Qualität in der Versorgung
Die Versorgung der Patienten auf der Station Anna übernimmt das Team des Zentrums für Altersmedizin am Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg. Erfahrene Fachärzte, speziell ausgebildete Pflegekräfte, Sozialarbeiter, Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten und Seelsorger stellen gemeinsam sicher, dass ältere und hochbetagte Patienten die Behandlung bekommen, die eine möglichst hohe Selbständigkeit im Alter wiederherstellt und fördert. "Unser interdisziplinäres Team verfügt über sehr große Erfahrung in der Altersmedizin", erklärt Geriatrie-Chefarzt PD. Dr. Albert Lukas, "davon profitieren natürlich die Patienten in Rheinbach genauso wie in Bonn. Unsere hohen Qualitätsstandards in Pflege, Medizin und Therapie sind auf unseren Stationen in Bonn und Rheinbach gleich."

Wohnlich und altersgerecht

Die langjährige Erfahrung des Teams um PD Dr. Albert Lukas ist bereits in der Einrichtung der Rheinbacher Station erkennbar: Großzügige Zwei- und Dreibettzimmer, ein gemütlicher Tagesraum und die wohnliche Einrichtung des gesamten Stationsbereiches sorgen dafür, dass die Patienten sich hier wohl fühlen können. "Ältere Patienten bleiben häufig länger als ein paar Tage im Krankenhaus, da sie häufig an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden. Daher legen wir großen Wert darauf, dass neben der Zuwendung durch unser Team auch die Einrichtung der Station zum Wohlbefinden beiträgt."