Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Ärztenotruf01805 044100
Giftnotruf0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
Telefonzentrale 0228 6481-0
Notfallambulanz0228 6481-568
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Zwischen Stürmen und Geborgenheit: ein Fels in der Brandung

Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg stellt Werke der Künstlerin Jutta Wessel aus

22.10.2015

Am Mittwoch, dem 21. Oktober wurde im Malteser Krankenhaus eine Ausstellung mit Werken der Malerin Jutta Wessel eröffnet. Die Gemälde - Landschaftsbilder, Interieurs und maritime Motive - sind bis Januar 2016 in der Klinik auf dem Hardtberg zu sehen.
"Wir leisten eine qualitätsorientiere Medizin und Pflege für die Menschen in Bonn", erklärte Krankenhaus-Geschäftsführer Walter Bors im Rahmen der Eröffnung, "es kann sich also die Frage stellen, warum wir eine Kunstausstellung veranstalten. Die Antwort ist einfach: Wir möchten unsere Patienten nicht nur bestmöglich versorgen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass sie sich wohlfühlen. Dieses ‚Mehr' an Zuwendung  bedeutet auch, dass wir uns Gedanken darüber machen, wie wir eine Atmosphäre schaffen, die Sorgen und Ängste einmal vergessen lässt", so Bors weiter.

Leben in allen Facetten

Mit den Werken der in Hürth lebenden Malerin Jutta Wessel bietet das Krankenhaus nun die Möglichkeit, gedankliche Ausflüge aus dem Klinikalltag zu machen.
Auf der einen Seite sind kraftvoll gemalte Impressionen von der Natur, der See und ihrer Macht zu sehen, auf der anderen stille und inwendige Interieurs, Räume voller Geborgenheit und Ruhe. Die Anordnung der Bilder versinnbildlicht dabei die Lebens- und Gefühlswelten, die Patienten im Krankenhaus bewegen: "Die Konfrontation mit Krankheit schwächt im engsten Sinne die Fähigkeit, den Anforderungen im Alltags-Lebenskampf mit ganzer Kraft zu begegnen. In dieser Situation brauchen und wünschen Menschen sich Hilfe, Sorge und Geborgenheit, Wärme und Zuwendung", so Jutta Wessel.
Die beiden diagonal gegenüber angeordneten Themenwelten "Aufbruch - Kraft - Meer - Weite - Sturm" und
"Ankommen - Festmachen -Hilfe - Ruhe - Geborgenheit - Schutz" laden zu Gedanken über die eigenen Erfahrungen ein.
So ließ Jutta Wessel die Gäste bei der Ausstellungseröffnung auch in ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben und schilderte die Dankbarkeit, die unmittelbar dann entsteht, wenn ein Patient des Nachts hilfesuchend aufwacht und Menschen trifft, die sich im besten Sinne des Wortes "kümmern" und damit ein "Ankommen" vermitteln.

Mit dem Herzen sehen

Die reale Sicht der Malerin macht die Bilder "erlebbar" und zieht den Betrachter in das Geschehen. Für Krankenhaus-Geschäftsführer Walter Bors ist die Ausstellung - die in dieser Form auch schon u. a. im Marinemuseum Kiel und der Stadtkirche Leverkusen zu sehen war - ein wertvolles Angebot für Patienten und Besucher des Malteser Krankenhauses: "Die Bilder von Jutta Wessel vermitteln Atmosphäre - diese sieht jeder Mensch mit seinen individuellen Gefühlen und Stimmungen. Die Bilder machen erlebbar, was tagtäglich das Bestreben unserer Mitarbeiter ist: In Situationen, die Angst und Bedrücktheit hervorrufen können, ist ein christliches Krankenhaus als Ort der Geborgenheit und der Seelsorge ein sicherer Hafen."

Unterstützung durch Freunde

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung dankte Geschäftsführer Walter Bors dem Freundeskreis des Krankenhauses für die Unterstützung der Ausstellung. Der Vorsitzende des Vereins, Martin Milde, erklärte: "Es ist unsere Aufgabe, das Krankenhaus da zu unterstützen, wo zusätzliche Angebote für Patienten und Besucher nur schwierig zu finanzieren sind. Dieses ‚Mehr' liegt uns am Herzen - deswegen freuen wir uns, mit der Ausstellung von Jutta Wessel im wahrsten Sinne des Wortes Farbe in das Krankenhaus zu bringen."
Damit diese auch nach der Ausstellung erhalten bleibt, hat der Freundeskreis eines der Bilder von Jutta Wessel erworben und dem Krankenhaus geschenkt. Das Gemälde zeigt die Kreidefelsen auf Rügen und wird dauerhaft in einem der Flure des Krankenhauses verbleiben. Bereits bei der ersten Ausstellung im Malteser Krankenhaus "Beste Freunde" 2014 hatte der Verein ein Gemälde erworben, das Besucher, Patienten und Mitarbeiter bis heute erfreut. Dieses zweite Werk der "Krankenhaus-Sammlung" versinnbildlicht laut Geschäftsführer Walter Bors das Malteser Krankenhaus: "Das Leben ist auch mal stürmisch und kann bedrohliche Wellen schlagen - aber auf einem verlässlichen Felsen in der Brandung werden Menschen auch durch diese Zeiten getragen."

Die Ausstellung ist noch bis Januar 2016 im Erdgeschoss des Malteser Krankenhauses Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg zu sehen.

zur Bildergalerie der Vernissage