Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

„Es geht nicht mehr so schnell“

Praxistipps für Seniorinnen und Senioren, Angehörige und Interessierte für den Alltag im Alter

23.08.2016

Im Rahmen der Aktionswoche "Perspektive langes Leben" informieren am 5. September zwischen 10 und 14 Uhr Experten aus Medizin, Therapie und Sozialdienst rund um das Thema "Es geht nicht mehr so schnell".

„Älter werden ist nichts für Feiglinge“ – in der Tat wird vieles, was in jungen Jahren einfach war, beschwerlicher. Alltägliche Bewegungen können zur Herausforderung werden und auch kognitive und geistige Fähigkeiten können nachlassen. All dies ist aber kein Grund für Verzagen: Trainingsmethoden, unterstützende Angebote und Hilfsmittel können dafür sorgen, auch im Alter mobil, fit und mit Freude zu leben. Experten aus Medizin, Pflege und Therapie können Sie dabei unterstützen, Hilfe(n) zu finden, um altersspezifische Einschränkungen zu bewältigen.

Im Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg unterstützen Sie beispielsweise Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten, Gedächtsnistrainer, die spezialisierten Ärzte unseres Zentrums für Altersmedizin und viele weitere Spezialisten dabei, trotz eventueller Einschränkungen aktiv und selbstbestimmt zu leben.
Im Rahmen der Aktionswoche der „Perspektive langes Leben“ informieren wir Sie darüber, wie Sie damit, dass es „nicht mehr so schnell geht“ besser umgehen können und geben Ihnen praktische Tipps für den Alltag. In Vorträgen, Übungen und verschiedenen Info-Stationen geht es bei dieser Veranstaltung zum Beispiel um Orientierung, Kraft, Bewegung und Konzentration – und darum, was Sie tun können, um diese Kompetenzen zu trainieren, zu erhalten oder wiederherzustellen. Unser Expertenteam steht Ihnen selbstverständlich auch gern persönlich für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Programm am 5. September 2016 zwischen 10 und 14 Uhr
Eingangsbereich Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

Vorträge

10:00 bis 10:30 Uhr
„Gesund und fit älter werden – Gedächtnis und Bewegung“
PD Dr. Albert Lukas, Chefarzt Geriatrie und Zentrum für Altersmedizin

12:00 bis 12:30 Uhr
„Körperliche Belastung im Alter: Hüfte, Knie und Schulter“
Prof. Dr. Thomas Wallny, Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie, Leiter Alterstraumatologisches Zentrum

Informationsstände und Aktionsangebote
10:30 bis 12:00 Uhr und 12:30 bis 14:00 Uhr

„Wenn es nicht mehr so schnell geht“
Anspruchsvoller Bewegungsparcours zum Ausprobieren für Jung und Alt
Peter Nieland, Leiter Therapiezentrum und
Thomas Felser, Physiotherapeut
in Kooperation mit rahm Zentrum für Gesundheit

„Fühl mal Alter“
Probieren Sie den „Anzug des Alters“ und erleben Sie veränderte Motorik, Sensorik, Koordination und Kognition am eigenen Körper!
Solveig Monzavi, Ergotherapeutin und Anne Krauthäuser Ergotherapeutin

„Fit im Kopf?!“
Testen Sie Ihr Gedächtnis und erfahren Sie, welche Trainingsmethoden Sie sinnvoll anwenden können.
Isabel Wotschke, Klinische Linguistin (BKL), Silviahemmet Trainerin, MAT Trainerin (GfG)

„Unterstützung leisten – Hilfen annehmen“
Kurse, Trainings und Co. – Unterstützende Angebote für pflegende Angehörige
Petra Rosenfelder, Pflegetrainerin/Sozialdienst

Dateien:
Einladung_Aktionswoche_langes_Leben_web_01.pdf0,98 Mi