Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Ärztenotruf01805 044100
Giftnotruf0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
Telefonzentrale 0228 6481-0
Notfallambulanz0228 6481-568
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

„Botox & Co. – Zucker und Gift gegen Falten und Kopfschmerz“

Hätten Sie es gewusst? Botox lindert Kopfschmerzen.

31.05.2017

Datum: Mittwoch, 31. Mai 2017
Zeit: 17 Uhr
Ort: Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg, Cafeteria, Von-Hompesch-Straße 1, 53123 Bonn

Anmeldung

Eine spontane Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Vorträge

  • „Was ist Botox und wofür kann man es alles verwenden?“
    Dr. med. univ. Maria Wiedner
  • „Filler – Vorsicht mit dem Faltenkiller – Komplikationsmanagement“
    Dr. med. Christos Koliussis
  • „Medical Needling – Kleine Nadeln mit großer Wirkung bei Narben und erschlaffter Haut“
    Dr. med. univ. Maria Wiedner

Referenten

  • Dr. med. univ. Maria Wiedner
    Chefärztin Zentrum für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
  • Dr. med. Christos Koliussis
    Leitender Oberarzt Zentrum für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Informationen

Botox ist ein Gift. Cremes mit bestimmten Inhaltsstoffen haben den gleichen Effekt. Botox wird ausschließlich zur Straffung der Haut angewendet. Diese und viele weitere Gerüchte und Fakten zum Botulinumtoxin stellen unsere Experten des Zentrums für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie für Sie auf den Prüfstand. Dabei werden Sie nicht nur alles über Möglichkeiten und Grenzen des „Wundermittels“ erfahren, sondern auch viele „Aha“-Erlebnisse haben.
Wussten Sie zum Beispiel, dass Botox gegen Migräne helfen kann? Oder dass ältere Menschen mit „Schiefhals“ von der Wirkung des Stoffes profitieren können? Wir zeigen Ihnen, was Botox leisten kann, wem es wann zu mehr Lebensqualität verhilft und welche Alternativen es gibt. Dabei gehen wir selbstverständlich auch auf mögliche Risiken ein – und zeigen, wie diese sich minimieren lassen.
Neben Wissenswertem und Überraschendem zu Fillern, Botox und Co. stellen wir Ihnen vor, wie kleine Nadeln geben Narben wirken – hätten Sie es gewusst?

Dateien:
Einladung_Plastische_Chirurgie_web_01.pdf682 K