Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Ärztenotruf01805 044100
Giftnotruf0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
Telefonzentrale 0228 6481-0
Notfallambulanz0228 6481-568
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Engagement für Frauen in der Spitzenmedizin

Dr. med. univ. Maria Wiedner setzt sich für "ISAPS women" ein

21.04.2017

Die International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS) ist die internationale medizinische Fachgesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie. Dr. med. univ. Maria Wiedner, Chefärztin des Zentrums für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg ist hier vielfältig engagiert. Unter anderem setzt sie sich aktiv für "ISAPS women" ein, ein Programm zur Frauenförderung in der Ästhetischen Chirurgie. "Dabei geht es vor allem um die Förderung von 'soft skills' und darum, Chirurginnen aus der '2. Reihe' zu holen", so die Chefärztin. Im Rahmen des Programms gibt die Medizinerin Erfahrungen an andere Chirurginnen weiter und setzt sich dafür ein, beispielsweise den Frauenanteil in wissenschaftlichen Symposien zu erhöhen. "Es ist schließlich nicht so, dass es keine talentierten, außerordentlich guten und erfahrenen Plastischen Chirurginnen gibt - sie stehen nur nicht so oft im Rampenlicht wie die männlichen Kollegen", so Wiedner. Hier will die gebürtige Österreicherin nachhelfen. Nicht zuletzt ist der Bedarf an weiblichen Spitzenchiurginnen besonders in der Ästhetischen Chirurgie groß: "Hier geht es schließlich oft um sensible Bereiche und ein großer Teil unserer Patienten sind Frauen", erläutert die Chefärztin.

zur Website von ISAP women