Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Ärztenotruf01805 044100
Giftnotruf0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
Telefonzentrale 0228 6481-0
Notfallambulanz0228 6481-568
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Ein Schmetterling für jedes Baby

Im Malteser Krankenhaus wird jedes Neugeborene an einer großen Wand verewigt - Anstieg der Geburten im Jahr 2017

06.02.2018
Oberärztin Miriam Rossa, Chefarzt Dr. Markus Weiss und Hebamme Manuela Sell (v.l.) freuen sich für die ersten Schmetterlinge, die für die ersten Geburten im Jahr 2018 stehen. 
596 kleine Vögel stehen für 596 Neugeborene, die 2017 im Malteser Krankenhaus das Licht der Welt erblickten.
Oberärztin Miriam Rossa, Chefarzt Dr. Markus Weiss und Hebamme Manuela Sell (v.l.) freuen sich für die ersten Schmetterlinge, die für die ersten Geburten im Jahr 2018 stehen.
Oberärztin Miriam Rossa, Chefarzt Dr. Markus Weiss und Hebamme Manuela Sell (v.l.) freuen sich für die ersten Schmetterlinge, die für die ersten Geburten im Jahr 2018 stehen. 
596 kleine Vögel stehen für 596 Neugeborene, die 2017 im Malteser Krankenhaus das Licht der Welt erblickten.
596 kleine Vögel stehen für 596 Neugeborene, die 2017 im Malteser Krankenhaus das Licht der Welt erblickten.

596 kleine Papiervögel packten die Hebammen aus dem Malteser Krankenhaus zum Jahresbeginn in eine große Kiste. Auf den kleinen Tieren steht Julian, Marie, Lotta oder einer der vielen anderen Namen, die Neugeborene im Malteser Krankenhaus im Jahr 2017 von ihren Eltern bekamen. Denn für jedes Baby, das auf dem Hardtberg das Licht der Welt erblickte, hat das Kreißsaal-Team einen Vogel auf einer großen Wand hinzugefügt. "Auch bei fast 600 Geburten ist jede einzelne etwas Besonderes - nicht nur für die Eltern, sondern auch für uns", sagt Hebamme Jutta Littau, die das Kreißsaal-Team im Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg leitet. Die große Wand mit vielen kleinen "Piepmätzen" erinnert daran.
Und weil im letzten Jahr jeder Vogel an ganz besondere Momente erinnert hat, wird diese "Tradition" nun fortgesetzt. In diesem Jahr gibt es allerdings Schmetterlinge. Mitte Januar hingen davon bereits über 40 davon im Eingangsbereich des Kreißsaals. "Im letzten Jahr wurden bei uns mehr Kinder geboren als 2016 und wir hoffen, dass wir in diesem Jahr eine weitere Steigung der Geburten erleben dürfen", sagt Miriam Rossa, leitende Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Warum sich immer mehr Frauen für eine Geburt im Malteser Krankenhaus entscheiden, erklärt sie mit der persönlichen Betreuung: "Wir sind eine im Vergleich relativ kleine Geburtsklinik - damit können wir jede Frau und jede Familie ganz individuell betreuen, sowohl vor der Geburt als auch im Kreißsaal und auf der Wochenstation."

Werdende Eltern, die das Team der Geburtshilfe im Malteser Krankenhaus persönlich kennen lernen möchten, haben dazu übrigens am Valentinstag Gelegenheit: Am 14. Februar findet ab 18:15 Uhr der nächste Infoabend zur Geburt statt (Anmeldung nicht erforderlich).

Weitere Termine und Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0228 6481-269.