Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Ärztenotruf01805 044100
Giftnotruf0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
Telefonzentrale 0228 6481-0
Notfallambulanz0228 6481-568
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Operationen bei Magenerkrankungen

Operationen am Magen werden in den häufigsten Fällen bei Magentumoren vorgenommen. Ein erfahrenes Team operiert in diesen Fällen sicher und qualitativ hochwertig, so dass Ihre Lebensqualität geringstmöglich beeinträchtigt wird.

Magengeschwüre

Geschwüre im Magen müssen nur selten operiert werden. Bleiben diese gutartigen Veränderungen allerdings dauerhaft unbehandelt, kann es im schlimmsten Fall zu Blutungen oder einem Magendurchbruch kommen. Tritt dieser Fall ein, muss eine notfallmäßige Operation umgehend durchgeführt werden. Bei diesen Operationen wird das Geschwür meist herausgeschnitten, anschließend die Magenwand vernäht. Eine Teilentfernung des Magens ist in diesen Fällen nur selten notwendig.

Krebserkrankungen des Magens

Bei Krebserkrankungen des Magens muss stets ein Teil des Organs oder der gesamte Magen entfernt werden. Lage und Größe sowie feingeweblicher Typ des Tumors bestimmen darüber, ob eine Teil- oder eine vollständige Entfernung notwendig ist. Um einer Ausbreitung des Tumors über die Lymphbahnen entgegen zu wirken, werden bei diesen Operationen auch ausgedehnt Lymphknoten entnommen.

Muss der Magen vollständig entnommen werden, wird immer auch direkt ein Magenersatz hergestellt. Dazu wird entweder ein Stück des Dünndarms zwischen Speiseröhre und Zwölffingerdarm eingesetzt oder die Speiseröhre direkt mit dem Dünndarm verbunden. Die Entscheidung, welche dieser Varianten die für Sie optimale ist, entscheidet der Operateur in der Regel vor der Operation, muss aber manchmal das Vorgehen den anatomischen Gegebenheiten anpassen.

Mit einem solchen Magenersatz muss die Ernährung zwar umgestellt werden, dennoch kann die Lebensqualität nach diesen Eingriffen gut sein. Nach dem Eingriff müssen Sie mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen statt der vielleicht gewohnten drei Hauptmahlzeiten. Diese Umstellung dauert circa drei Monate.


Weitere Informationen zu Magenerkrankungen

 Klinik für Innere Medizin 

Kontakt


Anita Zoller
Sekretariat Chirurgie
Tel. (0228) 6481-241
Ihre Nachricht an
Anita Zoller

Terminkoordination stationäre Aufnahme


Belegungsmanagement

Tel. (0228) 6481-476/-477
Ihre Nachricht an
Belegungsmanagement