Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

Neuer Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Kardiologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin

29.07.2019

Seit Juli 2019 ist Priv.-Doz. Dr. med. Dje Philippe N‘Guessan neuer Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Kardiologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard/ Bonn Rhein-Sieg.

Ein Kind der Berliner Charité

Nach dem Abitur in seinem Heimatland der Elfenbeinküste, studierte Priv.-Doz. Dr. med. N‘Guessan Humanmedizin an der Charité Universitätsmedizin Berlin und Gesundheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Ökonomie in Frankreich. Nach Abschluss seines Studiums begann er seine klinische und wissenschaftliche Laufbahn an der Charité Universitätsmedizin Berlin und schloss diese dort mit der Habilitation ab. In seiner weiteren klinischen Laufbahn vertiefte er diese Schwerpunkte dann noch in der Lungenfachklinik Sankt Blasien, an der Thoraxklinik des Universitätsklinikums Heidelberg und am Krankenhaus in Bad Cannstadt. In den letzten drei Jahren war Dr. N‘Guessan als Chefarzt für Innere Medizin und Pneumologie am Franziskus Krankenhaus Linz am Rhein tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit dort lag in dem Aufbau der Pneumologie.

Interventionelle Pneumologie und Weaning

Sein klinisches Arbeitsgebiet liegt gleichwohl in der internistischen wie auch in der interventionellen Pneumologie. Besonders die endoskopischen Behandlungs- und Therapieverfahren bei Lungenkrebs, aber auch die Beatmungsmedizin und die Beatmungsentwöhnung (Weaning) liegen Dr. N’Guessan sehr am Herzen. So hat er zuletzt im Franziskus Krankenhaus Linz am Rhein die Zertifizierung des ersten Weaningzentrums im Großraum Bonn erreichen können. An diesen Erfolg möchte er nun im Malteser Krankenhaus Bonn anknüpfen. Daneben wird die enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Thoraxchirurgie und dem Lungenkrebszentrum Bonn Rhein-Sieg unter der Leitung von Priv.- Doz. Dr. med. Joachim Schmidt im Fokus stehen.

Der Kontakt zum Menschen ist ihm wichtig.

 „Die Arbeit an Patienten mit Lungen- und Atemwegserkrankungen, ist mir seit meinem Studium ein sehr wichtiges Anliegen. Ich möchte ein kompetenter Ansprechpartner für diese Menschen sein und deren Sorgen und Probleme in den Mittelpunkt meiner Arbeit stellen. Mein sehr erfahrenes Team und ich ermöglichen jedem Patienten individuell die bestmögliche Diagnostik und Behandlung und halten dabei Rücksprache mit jedem Einzelnen. In diesem Kontext ist mir ebenfalls eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen wichtig.“