Navigation
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Erläuterung

Kursleitungen wünschen sich und benötigen kollegiales Feedback, um die Qualität der eigenen Arbeit überprüfen zu können.

Die Kollegiale Beratung – pädagogische Weiter- und Qualitätsentwicklung für Kursleitungen (Z5.1) dient dem Ziel, von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen Beobachtungen und Ideen zu erhalten, wie ein Konzept, eine Methode oder ein Vortrag/Impuls ankommt und ggf. vertieft, verkürzt oder ergänzt werden kann. Der Kurs ist für aktive Kursleitungen alle vier Jahre verpflichtend. 

Die jährliche Praxisbegleitung für Kursleitungen und Moderatorinnen und Moderatoren (Z5.2) ist eine verbindliche Veranstaltung für alle aktiven Kursleitungen und Moderatorinnen und Moderatoren „Palliative Paxis der DGP“ und dient dem Austausch. Hier werden neue Themen gesammelt, Methoden diskutiert, aktuelle Trends in Kursgestaltung und ‑durchführung ausgetauscht sowie die Curricula auf deren Praxistauglichkeit überprüft. Der Kurs ist für aktive Kursleitungen und Moderatorinnen und Moderatoren alle zwei Jahre verpflichtend.

Die Kurse werden im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) im Rahmen der Rezertifizierung durchgeführt.